· 

Eigene Label erstellen

Arten von Etiketten, Gestaltung und Nutzung

[Werbung] Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit Wunderlabel entstanden.


Ich bin so verliebt in meine kleinen DIY Eule Webetiketten. Seitdem das kleine #DIYeulchen da ist und ich so viel Babykleidung nähe, habe ich das große Bedürfnis meine Werke mit einem eigenen Etikett zu schmücken um noch einmal zu betonen, dass die Sachen selbstgemacht und von mir sind. Vor einigen Tagen ist Wunderlabel auf mich zugekommen und fragte mich, ob ich nicht Lust auf eine Kooperation habe. Das passt natürlich perfekt! 

Ich habe mir hier kleine, gewebte Etiketten erstellt mit meinem Logo drauf. Alternativ könnt ihr hier auch einfach Text und Symbole aus dem Design Tool benutzen. Toll bei den Logoetiketten ist, dass ihr die Größe selbst bestimmen könnt. So habe ich extra kleine Labels erstellt, die 1,5 cm lang und quadratisch sind.

Außerdem habe ich noch große Lederetiketten bestellt um eine #Hipsterbeanie mit meinem Logo zu verzieren. Auch Sticker und Geschenkband durften nicht fehlen um die Produkte für die Weihnachtszeit passend verpacken zu können. Das Ganze ist natürlich auch perfekt, wenn ihr eure Sachen verkauft.

Im Video zeige ich euch ausführlich, wie ich die Labels bestellt habe, welche Arten es gibt und wie ich sie nutze. Unten habe ich auch noch einen Rabatt-Code für euch.

Über Wunderlabel

[Werbung] Erstellt eure eigenen Labels zum Annähen mit Logo oder mit Text und Symbol. Zusammen mit Wunderlabel zeige ich euch wie es geht, welche Labelarten es gibt und wie ich die Etiketten designt habe. Ich nutze Webetiketten und Labels aus Leder.

Bei Wunderlabel wird hoher Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Die Produkte bestehen alle zu mindestens 50% aus recyceltem Material und einige Produkte sind sogar 100% recycelt. Auch die Verpackungen sind aus recyceltem Papier und es wird Plastik vermieden, wo immer es möglich ist. 

Die Produkte (mit Ausnahme der Glitzer Etiketten) sind Oeko-Tex Standard 100 (Produktklasse 1) zertifiziert. Das heißt, sie sind frei von gesundheitsschädlichen Stoffen und für Babysachen geeignet.

 

Das Erstellen der Etiketten und anderen Produkte geht super einfach und ich habe mich so gefreut, als ich die Labels dann in der Post hatte. Ich werde jetzt weiter fleißig die süßen Etiketten an meine selbstgenähte Babykleidung anbringen – und sicher auch an die ein oder andere Tasche.

Rabatt-Code

Mit dem Code “DIYeule15” erhaltet ihr bis zu, 15. Dezember 2019 15 % Rabatt auf www.wunderlabel.de

Jetzt auf Pinterest merken:

[Werbung] Erstellt eure eigenen Labels zum Annähen mit Logo oder mit Text und Symbol. Zusammen mit Wunderlabel zeige ich euch wie es geht, welche Labelarten es gibt und wie ich die Etiketten designt habe. Ich nutze Webetiketten und Labels aus Leder.